Tagesbericht 24. August 2010

Veröffentlicht von admin am

Heute Morgen ging der Wecker mal wieder viel zu früh los. Wir mussten  aber raus denn wir hatten eine Verabredung mit zwei Leuten vom Naturkundemuseum, die mit uns am Strand eine Muschelexkursion durchführten. Das Wetter war leider nicht auf unserer Seite und somit streiften wir durch den Regen und versuchten den Tropfen auszuweichen. Am Strand wurden wir sogleich mit der Tatsache vertraut gemacht das Venusmuscheln mit einem Loch darin Glück in der Liebe bedeuten. Klar das nun alle gespannt den Boden nach eben dieser Muschelart absuchten. Nach 1,5 Stunden machten wir uns auf den Rückweg zum Haus da die Hühnerspiele am Nachmittag auf uns warteten. Es ging hierbei um den Kampf zweier Mannschaften die mit Stöcken und einem Gummihuhn Aufgaben erledigen mussten. Alle hatten massig Spaß an dieser neuen Art des Wettkampfs. Pünktlich zum einsetzen des heftigsten Unwetters das wir bisher auf Ameland hatten waren wir dann auch fertig. Es schüttete wie aus Eimern und von Donner, Blitz und Wind hatten wir auch reichlich. Zum Abendessen gab es lecker Pizza. Nach dem Abendprogramm stand die Mr. & Mrs. Sofa Wahl an und die weiblichen Betreuer nahmen dies in die Hand. Die Männer machten sich auf um die Nachtwanderung vorzubereiten….

Es war dunkel und eine Gruppe Kinder ging mit einem Betreuer auf den Wald zu. Etwas regt sich zwischen den Zweigen aber blieb von der Gruppe unentdeckt. Dann liefen sie tiefer in das dunkle Geäst, der Vollmond stand am Himmel und es herrschte Totenstille. Sie spürten, das etwas in diesem Wald war doch sie wussten nicht was. Ein kalter Schauer der Angst lief ihnen über den Rücken, jede Sekunde konnte etwas aus dem schwarzen Dickicht springen…

Das tat es dann auch in Form von Christoph, Christopher, Philipp und Jörg. Dieses mal haben wir uns selbst übertroffen. Es gab niemanden der Sich nicht erschreckt hat. Selbst die größeren Jungs hatten einen Schock fürs leben bekommen. Nach getaner arbeit folgte die Leiterrunde und dann das Bett.

In der Nacht folgte noch eine kleine Racheaktion an der Brühler Jugend indem wir Ihr Banner kurzer Hand entwendeten, wie schon zuvor den Düsseldorfern neben uns. Nun steht es 2:1 für Brüggen in Sachen Lagerbanner.

Jörg Schauff

Kategorien: Sofa 2010

1 Kommentar

Doris Mertens · 26. August 2010 um 00:19

Toller Bericht, tolles Programm, tollte Truppe und bestimmt auch tolle Stimmung!

Es ist schon schade, dass Ihr so schlechtes Wetter habt, aber mir scheint, Ihr macht das Beste draus!

Mich würd´ ja doch mal interessieren, wer alles eine Venusmuschel gefunden hat.

Liebe Grüße aus Brüggen, morgen noch einen wunderschönen letzten Tag auf Ameland und übermorgen eine gute Heimfahrt wünscht

Doris Mertens & co

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

%d Bloggern gefällt das: