SoFa 2021 (02.08.) – Siebenhundertzehn

SoFa 2021 (02.08.) – Siebenhundertzehn

2. August 2021 Sommerlager 2021 0

710 Tage. Das lange Warten hat endlich ein Ende gefunden. Nach genau 710 Tagen freuen wir uns, heute wieder auf unsere geliebte Sommerfahrt zu fahren. Nachdem wir im Jahr 2020 coronabedingt nur ein Alternativprogramm in BBT anbieten konnten, sind wir sehr froh, in diesem Jahr wieder richtiges SoFa-Feeling zu erleben.

Los geht es in aller Früh am Pfarrheim in Brüggen. Wir Leiter treffen uns bereits um 7 Uhr, um die letzten Punkte unserer „To-Do-Liste“ abzuarbeiten: die Lebensmittel in den Kleinbus laden und den „Check in“ der Teilnehmer vorzubereiten. Nach dem Reisesegen in der Kirche geht es dann auch schon auf die Reise. 287 Kilometer nach Aschendorf in der Nähe von Papenburg.

Geschafft! Endlich sind wir da, im Haus Brüninghaus, wo wir schon so viele tolle Erlebnisse hatten. Der Tag der Ankunft ist natürlich immer ein wenig stressig, zumindest zu Beginn – Zimmer beziehen, Koffer ausräumen und erst einmal ankommen. Doch auch das meistern alle problemlos, die Stimmung ist super. Es folgen: Kennenlernspiele und kleinere Spiele draußen, um den Sportplatz und die Umgebung zu erkunden.

Die Lunch-Pakete für die Fahrt haben wie immer für die erste Stärkung am Tag gesorgt, doch natürlich zaubern auch die Küchenfeen Verena und Alina schon am ersten Tag für uns: es gibt Nudeln mit Tomatensoße.

Anschließend basteln die Teilnehmer Schilder für ihre Zimmer – mit Namen, Farben, Federn, Glitzer und Co. Vorstellung inklusive – schaut euch die Bilder an.

Und nun? Nachtruhe!

Wir freuen uns auf eine tolle Fahrt, mit vielen lachenden Gesichtern (wir müssen keine Maske tragen, sodass wir diese auch sehen), spannendem Programm und hoffentlich gutem Wetter. Wir freuen uns übrigens immer sehr über eure Kommentare unter den Beiträgen.

Liebe Grüße aus Aschendorf wünschen

Alina, Anna, Clara, Julia, Miriam, Verena, Hans, Niklas, Timo und Simon

Kommentar verfassen